Influencer Marketing

Tipps für Blogger-Kooperationen

Influencer Marketing steckt hierzulande noch in Kinderschuhen. Lediglich vereinzelt vertrauen Destinationen und Hotels auf die Zusammenarbeit mit professionellen Bloggern. Influencer Marketing ist eine Marketing Strategie bei der vom Einfluss und von der Reichweite wichtiger Meinungsmacher, Markenbotschafter und Multiplikatoren profitiert wird. Influencer verfügen mitunter über eine Reichweite von der ein etabliertes Medium nur träumen kann. Die Anerkennung von Experten sowie ihrer Community gewinnen Blogger, Social Media Meinungsführer & Journalisten mit teils aufwendigem sowie authentischem Content. Influencer genießen das volle Vertrauen ihrer Community und beeinflussen diese maßgebend mit ihren Meinungen und Empfehlungen.

Im Rahmen der Kaufentscheidungsphase vertrauen viele vermehrt auf Empfehlungen, Erfahrungsberichte und Bewertungen anderer, oft auch ohne diese persönlich zu kennen. Im Gegensatz zu klassischen Werbebotschaften wirken die Erlebnis- und Erfahrungsberichte der Influencer vielfach authentischer und glaubwürdiger.

Eine Reihe von Kriterien sollten Sie beachten wenn Sie eine Blogger-Kooperation ins Auge fassen, damit die Kooperation auf Augenhöhe stattfindet:

  • Auswahlkriterien:
    a) Thema: Inhaltliche Ausrichtung passend zu Ihrem Produkt, Ihrer Dienstleistung oder Ihrer Marke.
    b) Bildsprache, Bildqualität & Sprachton passend zu Ihrem Produkt, Ihrer Dienstleistung oder Ihrer Marke.
    c) Reichweite: Quantität ist nicht alles! Einerseits ist es natürlich relevant wie viele Personen sich in der Community des Bloggers tummeln und wie viele Personen Sie somit im Rahmen einer Kooperation theoretisch erreichen. Wichtig ist aber wie diese Zielgruppe mit dem Inhalt interagiert. Professionelle Blogger geben oftmals Einblick in die Besucher- sowie Interaktionskennzahlen und informieren mittels Mediakit potenzielle Kooperationspartner.
  • Kleine Auswahl der Arten der Kooperation:
    Produkttest: Der Blogger testet ein Produkt, eine Dienstleistung und berichtet darüber.
    Sponsored Post: Der Blogger verfasst einen als Werbung gekennzeichneten Artikel zum Produkt, zur Dienstleistung.
    Botschafter: Als treuer und loyaler Fan der Marke berichtet der Blogger über das Produkt oder die Dienstleistung.
  • Rahmen der Zusammenarbeit definieren:
    Klären Sie unbedingt vor Beginn der Zusammenarbeit das Ausmaß der Berichterstattung in Form von Text, Bild und Videoinhalten. Besprechen Sie auch die Auswahl der geeigneten Kanäle sowie die Anzahl der Beiträge und die (zukünftigen) Nutzungsmöglichkeiten.
  • Was kosten Blogger Kooperationen:
    Pauschal den Wert eines Bloggers zu definieren ist nicht sinnvoll. Je nach Reichweite, Interaktion, Art der Kooperation, Arbeitsaufwand und Erfahrung variiert auch der Preis.

Genau wie sonstige Mitarbeiter arbeiten auch Blogger nicht umsonst. Mit derselben Wertschätzung wie Ihre restlichen Mitarbeiter sollten Sie auch Blogger behandeln. Professionelle Blogger sind authentisch und daher kann es mitunter auch sein, dass die Inhalte kritisch sind. Sie brauchen Unterstützung bei der Suche? Wir unterstützen Sie gern bei Strategie und Auswahl.

Jetzt gleich anfragen!

 

By | 2017-02-13T09:38:37+00:00 Dezember 14th, 2016|Categories: Kennzahlen, Onlinemarketing, SocialMedia|Tags: |