Holen Sie mehr aus Ihrer Internetwerbung – mit Remarketing!

Was genau ist Remarketing?

Ein einfaches Beispiel, das Sie bestimmt selbst schon beobachtet haben: Sie stöbern auf einer Seite wie Amazon, Zalando usw. und sehen sich bestimmte Produkte an. Sie kaufen das Produkt aber noch nicht sofort, weil Sie zunächst noch Preise vergleichen möchten, das Telefon klingelt oder Sie los müssen. Und in den darauf folgenden Tagen sehen Sie eine Werbung zu genau diesem Produkt eingeblendet:

RLSA-Kampagnen - Remarketing Listen für Suchanzeigen
Genau das ist Remarketing: Personen, die sich bereits auf Ihrer Website umgesehen haben, aber noch keinen Kauf oder Buchung getätigt haben, werden durch Remarketing an Ihr Produkt erinnert. Ziel ist es natürlich den Besucher dazu zu animieren, auf Ihre Seite zurück zu kehren und den Kauf- bzw. Buchungsvorgang abzuschließen.

Vorteile & Chancen von Remarketing

Der große Vorteil von Remarketing: Mit einer Remarketing-Kampagne können Sie Ihre Conversionen (Bestellungen, Buchungen, usw.) nachweislich steigern, da gezielt Personen beworben werden, die bereits Interesse für Ihr Produkt gezeigt haben! Die Wirkung kann sogar noch verstärkt werden, da die Anzeigentexte zielgruppengerecht auf wiederkehrende Besucher angepasst werden können, z. B. durch Aufforderungen wie „Heute kostenlose Lieferung“ oder „Gutscheincode nutzen“.

Gefahren & Probleme von Remarketing

Sie haben aber sicher auch schon festgestellt, dass man sich schnell belästigt oder gar verfolgt fühlt, wenn man auf jeder Website dieselben Produktwerbungen sieht. Remarketing muss strategisch gut durchdacht und umgesetzt werden, um den gewünschten Erfolg zu bringen. Dann aber ist Remarketing eine gute und effiziente Möglichkeit, das Beste aus Ihrer Google AdWords Werbung heraus zu holen!

Und wie funktioniert Google AdWords mit Remarketing?

Besucht eine Person Ihre Website, so wird ein Cookie auf deren Computer gesetzt. Ein Cookie ist eine Datei, die Informationen über den Besucher sammelt, z. B. besuchte Seiten, Leseverhalten, Zeitpunkt, usw. Dadurch wird der User in Ihrem Google AdWords Konto einer bestimmten Remarketing-Liste zugeordnet, für welche Ihre Anzeigen schließlich angezeigt werden.

Unterschiedliche Möglichkeiten: Remarketing mit Display vs. Remarketing im Google Suchergebnis

Zunächst konnte Remarketing nur in Form von Display-Anzeigen (Bannern) ausgespielt werden. „Markierte“ Besucher (ausschließlich Personen also, die bereits auf Ihrer Website waren) bekommen ein Werbebanner angezeigt wenn sie sich auf einer Website aufhalten, die das System unterstützt.
Remarketing mit Google
Seit einiger Zeit gibt es auch „Remarketing-Listen für Suchanzeigen (kurz: RLSA Kampagnen). Dabei legen Sie über bestimmte Suchbegriffe (sog. Keywords) fest, wann Ihre Remarketing-Anzeigen in den normalen Google Suchergebnissen ausgespielt werden sollen. Wiederum werden die Anzeigen ausschließlich Personen eingeblendet, die bereits auf Ihrer Website waren. Dadurch wird die Effektivität von Remarketing zusätzlich gesteigert, denn der User sucht aktiv nach dem relevanten Thema.

Neugierig geworden? Möchten Sie Remarketing auch einsetzen um die Effizienz Ihrer Google Werbung zu steigern?
Jetzt anfragen