Google stellt den Mobilen Index vor den Desktop Index

Immer mehr Nutzer surfen mit dem Handy und rufen somit Web-Inhalte mobil auf. Bisher hat Google anhand der Desktop-Version die Relevanz für den Nutzer ermittelt, ohne die Mobile Version zu berücksichtigen.
Viele Webseitenbetreiber stellen aber mobil nicht dieselben Inhalte zur Verfügung wie am Desktop. Einige greifen dabei beispielsweise auf eine abgespeckte Version der Desktop-Seite zurück. Um mittels Google Algorithmen zu analysieren welche Inhalte der mobile Nutzer tatsächlich konsumiert macht Google nun den Mobilen Index zum Hauptindex. Zukünftig analysiert Google also nicht zuerst die Desktop Version sondern umgekehrt.

Mit dieser Anpassung reagiert Google auf die starke Zunahme der mobilen Suchanfragen, ganze 50% der Suchanfragen erfolgen mittlerweile mobil laut offiziellen Aussendungen. Für Sie als Webseitenbetreiber gilt es nun ganz gezielt mittels Mobile SEO Ihren Index aufzuwerten. Prüfen Sie hierzu bereits vorab folgendes:

  • Ist Ihre Webseite mittels Smartphone abrufbar?
  • Verfügt Ihre Mobile Webseite über dieselben Inhalte der Desktop Version?
  • Sind die mobile und die Desktop Variante offensichtlich verknüpft?
  • Kann Google Ihre Webseite mühelos crawlen?
  • Ist die Darstellung der Inhalte mobile-freundlich?

Die Umstellung erfolgt Schritt für Schritt um mögliche negative Auswirkungen auf die Nutzererfahrung zu verhindern.Es gibt eine Reihe an Tools und Hilfestellungen um zu klären wie es um die Werte Ihrer Webseite bestellt ist. Ob Ihre Webseite für Mobilgeräte optimiert ist testen Sie am besten gleich hier. Sie möchten mehr dazu erfahren und Auskunft über die Optimierungsmöglichkeiten? Gerne beraten wir Sie in einem Beratungsgespräch.

Jetzt gleich anfragen!