Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Neues Jahr neue Herausforderungen: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt am 25. Mai alleinig in Kraft. Das Dokument enthält insgesamt 99 Artikel auf 88 Seiten. Die neue Datenschutz-Grundverordnung gilt für alle Personen und Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten.

Im heurigen Jahr werden sich heimische Unternehmen der Kommunikationsbranche intensiv mit dem Thema Datenschutz auseinandersetzen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt müssen Unternehmen aus der Marketing– und Medienbranche sichergehen, dass die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden, denn jede Person hat das Recht auf Schutz und Geheimhaltung personenbezogener Daten.
Gleichzeitig ist es für Wirtschaft und Verwaltung oft notwendig mit diesen Daten zu arbeiten. Um die Interessen beider Seiten zu wahren gibt es das Datenschutzgesetz.
Wenn wir Daten verwenden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt und Maßnahmen zum Datenschutz getroffen werden. Wenn man gegen das Datenschutzgesetz verstößt können dies Verwaltungsstrafen und gerichtliche Folgen nach sich ziehen.

Das Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 gilt ab 25.5.2018. Bis dahin müssen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden. Ab diesem Zeitpunkt drohen hohe Geldstrafen.

Jedes Unternehmen, das in irgendeiner Weise personenbezogene Daten verarbeitet (z.B. eine Kundendatei führt, Rechnungen ausstellt, Lieferantendaten speichert), ist betroffen. Damit kommen wesentliche Neuerungen auf Unternehmen zu.


(Klicken um komplette Checkliste zu sehen)

Auch Googelhupf bietet Kurse zum Thema Datenschutzverordnung an! Qualifizierte Referenten erklären Ihnen worauf Sie achten müssen und was wichtig ist zu wissen!

Bei Interesse melden Sie sich unter der Telefonnummer 0473490605 oder fragen sie gleich an!

Jetzt gleich anfragen!

 

Quelle: WKO Österreich

By |2018-02-01T14:14:36+00:00Januar 29th, 2018|Categories: Allgemeines|