Achten Sie auf Ihre Überschriften – Headlines, die zum Lesen anregen

Die Überschrift – Sie entscheidet, ob die Leser in den Text einsteigen oder wegklicken. Mit unseren Tipps formulieren Sie Headlines, die Ihre Leser in den Text ziehen.

Nur wenige Millisekunden entscheiden darüber, ob Ihr Text gelesen wird oder nicht. Ausschlaggebend ist die Headline. Wenn die Überschrift nicht fesselnd oder interessant genug formuliert ist, bleibt der Rest ungelesen.

9 Tipps, um mehr Aufmerksamkeit zu erzielen

  1. Fassen Sie sich kurz: Ihre Überschrift sollte nicht mehr als 50 oder 60 Zeichen beinhalten.
    Beispiel: „10 Tipps für bessere Überschriften“
  2. Verraten Sie nicht zu viel.
    Beispiel: Eine Überschrift wie „Frühling macht happy,- besonders zur Apfelblüte.”
  3. Verwenden Sie Zahlen, so vermitteln Sie eine klare Aussage.
    Beispiele: „12 Punkte, die für unseren Lehrgang sprechen“, „Diese 3 Tipps machen Ihr Marketing erfolgreicher“
  4. Unterstreichen Sie die Aktualität oder den Informationsgehalt Ihres Textes, indem Sie Jahreszahlen verwenden.
    Beispiele: „Die 5 besten Newsletter Tipps für 2019“, „Diese 20 Wörter waren 2018 am beliebtesten“, „Dieses Tool wird 2019 ganz groß rauskommen“
  5. Verwenden Sie eine Handlungsaufforderung, in der Fachsprache Call-to-Action (CTA) genannt.
    Beispiel: „Neues Hotelprospekt 2019 – hier kostenlos herunterladen“
  6. Setzen Sie bekannte Synonyme ein, um das wichtigste Keyword in einer anderen Form zu wiederholen.
    Beispiele: „33 SEO-Tipps: Suchmaschinen-Optimierung leicht gemacht“, Newsletter-Highlights 2019: erfolgreiches E-Mail Marketing für jedermann“
  7. Formulieren Sie eine Frage, die den Leser direkt anspricht.
    Beispiele: „Möchten Sie erfolgreiches Marketing? 99 Tipps für Ihre Werbung“, „Haben Sie Google My Business? So erstellen Sie Ihren Account“
  8. Bieten Sie dem Leser eine schnelle und einfache Lösung für seine Probleme an.
    Beispiele: „Diese 4 Tipps helfen Ihnen zu mehr Besuchern“,
  9. Deuten Sie Erklärungen und Antworten auf potenzielle Fragen der Leser an.
    Beispiele: „So erstellen Sie einen Newsletter richtig“, „14 Gründe, warum Sie nicht auf Facebook Werbung verzichten sollen“

Fazit:

Es gibt verschiedene Wege zu einer guten Headline. Wählen Sie nacheinander jeweils einen unserer Tipps und schreiben Sie für Ihr Unternehmen 10 Überschriften in diesem Stil. Denn griffige Headlines zu schreiben ist auch eine Frage der Routine.

Schauen Sie auch mal in den sozialen Netzwerken wie Facebook, wie es andere Unternehmen machen. Hier finden Sie zunehmend mehr solcher „reizvollen“ Headlines.

Sie brauchen Hilfe? Dann kontaktieren Sie uns!

Jetzt anfragen!