Wussten Sie, dass laut Google Trends die Urlaubsplanung für den Winter bereits im Oktober beginnt?

Um die User bereits im Planungsprozess anzusprechen ist es wichtig, dass Ihr Hotel im Internet auffindbar ist und die potentiellen Gäste gezielt angesprochen werden.

Um die Google, Facebook & Instagram Kampagne fit für den Winter zu machen, sollten diese Punkte beachtet werden:

  • Fotos: Ganz nach dem Motto „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“ spielen Bilder eine enorm wichtige Rolle bei der Vermarktung Ihres Hotels. Haben Sie schöne Winterbilder (in Hochauflösung) vom Haus und von der Umgebung, mit denen Sie potentielle Gäste begeistern können?
  • Der erste Eindruck: Bei der Urlaubsplanung spielt Emotion eine wesentliche Rolle. Die Startseite Ihrer Website ist der erste Eindruck, den ein Besucher von Ihrem Haus und der Umgebung bekommt. Begeistern Sie den potentiellen Gast mit einer wunderschönen Winterkulisse und den Besonderheiten, die Ihr Hotel im Winter bietet!
  • Highlights: Gibt es eine spezielles Event oder eine erlebnisreiche Attraktion, die man im Winter bei Ihnen erleben sollte? Kommunizieren Sie die Besonderheiten, welche einen Aufenthalt bei Ihnen so verlockend machen.
  • Angebote: Pakete sollten den Gästen immer einen Mehrwert bieten. Welche knackigen Angebote haben Sie für die Wintersaison vorbereitet? Manchmal gibt es eine kurzfristige Buchungslücke und hierfür eignen sich besonders gut bereits vorgefertigte Shortstay-Angebote, die für diese „Lücke“ dann schnell und bequem hergenommen werden können.
  • Perioden: Welche Zeiträume gilt es generell in der Wintersaison zu füllen? Decken sich die vorbereiteten Angebote mit den „leeren“ Zeitperioden?

„Planung ohne Ausführung ist meistens nutzlos – Ausführung ohne Planung ist meistens fatal.“ (Willy Meurer)

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung, damit die Wintersaison ein voller Erfolg wird! Kontaktieren Sie uns!

Jetzt anfragen!