Sie kennen es bestimmt, bevor es in den Urlaub geht, recherchiert man im Internet. Ausgangspunkt ist dabei zumeist Google. Dabei sucht man beispielsweise nach „Hotel Südtirol“ oder „Wellnesshotel Meran“. Sie verwenden also für die Urlaubsrecherche in erster Linie generische Begriffe und klicken sich durch verschiedenste Angebote.

Indem Sie nun generische Anzeigen auf Google schalten, können Sie Ihre Kunden direkt dort abfangen, wo Sie nach Ihnen suchen. Erfahren Sie hier Vorteile generischer Anzeigen und warum Sie noch heute damit starten sollten. Lassen Sie sich die Chance auf eine unkomplizierte Neukundengewinnung nicht entgehen.

So erhöhen Sie Ihre Reichweite mit generischen Google Kampagnen

Wenn Sie Anzeigen auf Google schalten, schalten Sie Werbung auf der größten, beliebteste und wichtigste Suchmaschine der Welt. Sie können nicht nur zielgerichtet neue Gäste erreichen, sondern auch Ihre Direktbuchungen fördern. Doch lohnen sich generische Google Ads Kampagnen wirklich?

Schauen wir zunächst mal auf das Suchverhalten der User. Allein in Deutschland recherchieren 93% der Internetnutzer für die Urlaubssuche online. Davon suchen 56% über die Suchmaschine Google. Diese Statistik von Google verdeutlicht das große Potenzial von Google Anzeigen für die Hotelbranche. Im Vergleich zu klassischen Brand Kampagnen (Schaltung von Anzeigen mit Ihren Hotelnamen), zielen generische Kampagnen jedoch vor allem auf Neukundengewinnung ab.

Aber eins nach dem andern. Was ist der unterscheid zwischen einer generischen und einer Brand Kampagne?

Generische Anzeige:

Brand Anzeige:

Potenzielle Gäste suchen meist nicht zwingend nach einem konkreten Hotel, sondern haben zunächst nur eine vage Vorstellung von Ihrem Urlaub. Sie interessieren sich anfangs beispielsweise für ein Wellnesshotel in Südtirol in einem bestimmten Zeitraum oder ein Hotel in Meran, das im Zentrum liegt. Genau hier kommen die generischen Begriffe ins Spiel, wie “Wellnesshotel Südtirol” oder “Hotel Meran Zentrum”. Dabei handelt es sich um sogenannte Keywords (Schlüsselwortphrasen). In den meisten Fällen sind sie nach dem Schema “Hotel Typ + Location” oder “Location + Hotel Typ + Zeitraum” aufgebaut. Wenn Sie nun genau für diese Keywords Kampagnen schalten, werden User auf Ihr Hotel aufmerksam.

Mit verschiedenen Keywords- bzw. Keyword Optionen können Sie breite Themenfelder in Bezug auf Ihr Hotel abdecken und entsprechend eine hohe Reichweite generieren. Grund dafür: generische Begriffe werden stark nachgefragt und sobald der User auf Ihre Anzeige klickt, gelangt er direkt auf Ihre Landingpage, auf welcher er sich über weiterführende Informationen erkundigen kann oder im besten Fall direkt bucht.

Aber welche Vorteile bringen generische Kampagnen auf Google denn nun konkret?

  • Hohe Reichweite

Generische Kampagnen sind vor allem durch ihre hohen Reichweiten sehr beliebt. Bei Brand Kampagnen wird meist mit einer starken Buchungsabsicht konkret nach den Namen des Hotels gesucht, bei einer generischen Suche, klicken sich Besucher durch verschiedenste Anzeigen, um sich inspirieren zu lassen. Dadurch ist der Traffic von generischen Kampagnen viel höher und bietet die Möglichkeit, Neukunden zu gewinnen. Ob mit low generic Kampagnen wie “Hotel nahe Meran Hauptbahnhof” oder high generic Kampagnen wie “Hotel Meran” – hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kunden direkt am Anfang der Customer Journey zu greifen, auf sich aufmerksam zu machen und letztendlich für sich zu begeistern.

  • Erhöhte Auslastung

Um bei Bedarf Ihre Auslastung kurzfristig zu erhöhen, sind generische Kampagnen ein hervorragendes Instrument. Hier werden neue User auf Ihre Webseite geholt, da Ihr Hotel bei Personen beworben wird, welche generell an einem Urlaub oder einem Arrangement interessiert, aber noch nicht mit Ihrer Hotelmarke vertraut sind.

  • Pull- vs. Push-Marketing

Was bedeutet Push-Marketing? Beim Push-Marketing versuchen Sie potenziell Interessierten Ihre Werbung anzuzeigen, z.B. in Form von Bannern im Google Displaynetzwerk oder auf Facebook.

Was bedeutet Pull-Marketing? Mit generischen Google Ads Kampagnen sprechen Sie die Nutzer an, die sich bereits auf die Suche nach einer Lösung für ihr Bedürfnis gemacht haben. In Ihrem Fall sind Sie mit generischen Suchnetzwerk-Kampagnen da, wo sich Reisende zunächst noch etwas umfassender informieren wollen. Nun müssen Sie diese “nur noch” zu sich “ziehen” (=pull). Natürlich sprechen hochwertige Anzeigen potenzielle Gäste an, schaffen Interesse und idealerweise eine Bindung, also eine Anfrage, bestenfalls eine Buchung. Sollte der Nutzer nicht direkt buchen, bietet sich dennoch die ideale Ausgangsposition, um den Kunden letztendlich mit einer Push- (z.B. Remarketing) oder eine Brand-Kampagne zum Buchen zu motivieren.

Fazit: Mit generischen Anzeigen erreichen Sie User, die bereits nach Ihrem Angebot suchen – der Bedarf zum Suchen eines Hotels muss demzufolge nicht erst geweckt werden.

Google Ads Kampagnen in Zeiten von Corona >>

Bei vielen Hoteliers herrscht jedoch ein Fehldenken hinsichtlich der Kosten generischer Google Ads Kampagnen. Bei Brand Kampagnen kann mit wenigen Klicks eine hohe Konversionsrate erreicht werden, während bei generischen Kampagnen mit mehr Klicks verhältnismäßig wenige Buchungen erzielt werden. Dies resultiert in einer recht hohen Kostenquote.

Heißt das nun, generische Kampagnen lohnen sich nicht?

Nein, da liegen Sie falsch. Bei generischen Kampagnen befinden sich Besucher noch im Recherchestadium, wissen noch nicht genau wonach sie suchen, probieren mehrere Anzeigen aus und klicken sich durch verschiedene Angebote. Dies verursacht zunächst höhere Kosten als bei Brand Kampagnen, ganz klar, spricht jedoch auch eine ganz neue Käuferschicht an, die ansonsten überhaupt nicht auf Ihr Hotel aufmerksam geworden wäre. Es hat also einen starken Werbeeffekt.

Wenn Sie auf generische Kampagnen verzichten, wirkt sich dies auch auf die Umsätze der bestehenden Brand Kampagnen aus. So konnte man feststellen, dass der Traffic auf Brand Kampagnen ohne die Schaltung generischer Kampagnen um bis zu 50% gesunken ist. Warum? Grund dafür ist es, dass ohne generische Kampagnen, Gäste gar nicht erst nach Ihrem Hotel suchen. Der Zusammenhang zwischen Marken – und generischen Kampagnen wird dadurch sehr deutlich. Viele Kunden suchen über generische Keywords nach einem Hotel, klicken auf mehrere Anzeigen und entscheiden sich letztendlich für ein Hotel (Brand Kampagne), in dem sie buchen. Das heißt: Ohne generische Kampagnen – keine Neukunden. Noch ein Grund mehr, auf das Bewerben mit generischen Kampagnen zu setzen.

  • Langfristiger Branding-Effekt

Mit Suchmaschinenmarketing können wir – speziell mit generischen Kampagnen – mehr Conversions (Buchungen) steuern als man denkt. Werden Gäste heute noch über eine generische Anzeige auf Ihr Hotel aufmerksam, buchen sie später wieder – egal ob über eine Brand-Kampagne oder direkt auf Ihrer Webseite.

  • Starkes Suchvolumen

Das Suchvolumen ist für die Reichweite von Suchmaschinenmarketing ausschlaggebend. Dieses gibt an, wie oft ein Keyword bei der Websuche verwendet wird. Keywords mit wenig Suchvolumen erzielen demzufolge auch eine niedrigere Reichweite als Keywords mit hohem Suchvolumen. Wichtig ist also, durch optimal ausgesteuerte Anzeigen auf relevante Keywords nicht nur möglichst viele, sondern vor allem auch die richtigen Seitenbesucher zu generieren.

Kurzum, generische Google Ads Kampagnen sind der Schlüssel dazu, dass Gäste auf Sie aufmerksam werden.
Machen Sie heute noch auf sich aufmerksam und machen Sie Webseitenbesucher zu Hotelgästen!

Zögern Sie nicht uns bei Fragen zu kontaktieren, wir beraten Sie gerne bei Planung und Umsetzung Ihrer Google Ads Kampagnen!

Jetzt anfragen!