Online Marketing – ein Ausweg aus der Corona-Krise. Stefan Plaschke erklärt, wie es geht und warum der passende Marketingmix entscheidend ist.

Meran – Der Lockdown trifft die Wirtschaft hart. Ausgerechnet kurz vor der Wintersaison müssen Betriebe in Südtirol wegen der Corona-Pandemie wieder schließen und das Weihnachtsgeschäft der Einzelhändler ist ungewiss.

Wir werden vorerst auf unbestimmte Zeit mit zahlreichen Unsicherheiten leben müssen. Wir wollen aber trotzdem den Blick vorauswerfen, denn es ist jetzt auch die Zeit, sich neu aufzustellen für die # nach Corona. Ja, sie wird kommen!

Abgesagte Messen, eingeschränkte Reisemöglichkeiten und schwere Bedingungen für den stationären Handel – wegen der Corona-Krise leiden derzeit traditionelle Vertriebsformen. Im Gegenzug gewinnen insbesondere Internetseiten und Online-Aktivitäten für die Sichtbarkeit von Unternehmen weiter an Bedeutung.

Lohnt es sich in Zeiten von Corona auf Onlinemarketing zu setzen? Die klare Antwort von Stefan Plaschke: „Auf jeden Fall! Besonders jetzt sind die Kosten für Kampagnen auf Google, Facebook & Co. so niedrig wie nie.

Wir empfehlen auf jeden Fall weiterzumachen. Das Gute am Onlinemarketing ist ja, dass Kosten variabel sind. Wenn keine Nachfrage da ist, User also die Angebote nicht anklicken, entstehen auch keine Kosten für Klicks“.

Der passende Marketingmix ist entscheidend, speziell Suchmaschinen-Marketing, Social-Media-Kommunikation und Verkauf mittels Facebook oder Instagram, hilft den Betrieben während und für die Zeit nach dem Lockdown. Um hierbei aus der Masse der Mitbewerber hervorzustechen, ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads ein effektives Instrument.

Im Onlinemarketing geht es nicht nur darum, neue Kunden zu erreichen, sondern auch Bestandskunden zu adressieren. Marketing mit E-Mails ist in diesem Zusammenhang ein besonders wertvolles Instrument.

Auch über Facebook und Instagram kann man seit einiger Zeit verkaufen. Wobei die „Facebook Shops“ eigentlich gar keine echten Onlineshops sind. Lediglich die Produkte werden dort dargestellt, für die Abwicklung der Bestellung und die Zahlung wird dann auf eine Website verwiesen.

Um auf die Komplexität des Marktes zu reagieren, bedarf es nicht nur einiger der genannten Maßnahmen. Vielmehr muss ein individuell abgestimmter Marketingmix gewählt werden.

Als Full-Service-Agentur verfügt Plaschke Consulting in Meran deswegen über Experten verschiedenster Disziplinen im Onlinemarketing wie SEO, SEA, E-Mail-Marketing und Social-Media-Marketing. So ist sichergestellt, dass aktuelles Fachwissen und praktische Erfahrung im Marketing sich für den Erfolg der Kunden ideal ergänzen.

Onlinemarketing-Budget sinnvoll planen: Legen Sie jetzt die Grundlagen für ein erfolgreiches Jahr 2021 – Corona hat uns gezeigt, dass „online“ nicht aufzuhalten ist und funktionierende digitale Angebote wichtiger denn je sind. Investieren Sie jetzt in ein Marketing-Audit, um das Jahr 2020 zu analysieren. Website, Marketing-Agentur, Kampagnen, Portale usw. müssen auf ihre Effizienz kontrolliert werden, um für das neue Jahr eine zielführende Marketing- und Budgetplanung auszuarbeiten und die Weichen für ein erfolgreiches 2021 zu stellen.

Tipp von Stefan Plaschke „Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin für Ihr Marketing-Audit“

Jetzt Termin vereinbaren!