Wie nutze ich kurze Videos, um meinen Re-Start zu kommunizieren?

Das Videos von den Algorithmen der gängigen Social Media Plattformen bevorzugt werden ist schon lange kein Geheimnis mehr. Eine kürzlich veröffentlichte Statistik zeigt: Rund 81% der Verbraucher kaufen ein Produkt oder nehmen eine Dienstleistung in Anspruch, nachdem sie sich ein Video davon angesehen haben. Besonders jetzt, wo die Social Media User von einer Unmenge an Werbeanzeigen von Hotels bezüglich des Restarts überschüttet werden, gilt es, aus der Masse herauszustechen.
Nachfolgend haben wir für Sie 5 Gründe zusammengestellt, warum Sie in Zukunft vermehrt auf Videomarketing zurückgreifen sollten:

  1. Videos schaffen Vertrauen

Viele Gäste sind noch verunsichert. Darf ich Reisen? Welche Reisebestimmungen gelten? Wie ist die Lage vor Ort?
Wichtig ist es, dem Gast jegliche Form von Angst zu nehmen. Fühlt sich ein Gast nicht sicher, fühlt er sich nicht wohl. Fühlt er sich nicht wohl, kommt er nicht wieder. Kommunizieren Sie gezielt die geltenden Sicherheitsstandards. Betonen Sie, wie viel Wert Sie darauf legen, dass diese eingehalten werden. Und noch viel wichtiger: Zeigen Sie Ihren Gästen wie Sie die Maßnahmen umsetzten. Der Gast glaubt dem “Gesehenen” viel mehr als dem “Geschriebenen”. Genau an dieser Stelle kommen die Videos als Kommunikationsmedium ins Spiel.

Schaffen Sie authentische Videos, in welchen positive Emotionen vermittelt werden. Diese Art der Kommunikation wird als direkter, persönlicher und vor allem vertrauenswürdiger wahrgenommen.

  1. Videos gehen häufiger viral als Bilder

Videos sind wie geschaffen für Social-Media-Kanäle, denn Sie weisen im Vergleich zu Bildern ein deutlich höheres Viralitätspotenzial auf. Belegt wird diese Aussage dadurch, dass Videos im Durchschnitt 12-mal häufiger geteilt werden als Bilde-Text-Kombinationen. Dies liegt daran, dass die User immer mehr einer Informationsflut ausgesetzt sind und deshalb gezielter selektieren. Bilder mit langen Texten erregen beim “scrollen” weniger Aufmerksamkeit wie Videos. Wichtig ist diesem Zusammenhang die verschiedenen Formate der jeweiligen Social-Media-Kanäle zu berücksichtigen und sich im Vorhinein messbare Ziele zu setzen. Beispiel: Ich möchte mit dem Video in drei Tagen 7.000 Menschen erreichen.

  1. Videos helfen bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Hinterlegen Sie ein relevantes, qualitativ hochwertiges Video auf Ihrer Webseite, so wird dies im Zuge der Suchmaschinenoptimierung gleich doppelt belohnt: Zum einen erscheinen beliebte Videos in den Suchergebnissen ganz oben. Zum anderen wird die Verweildauer der User auf der Webseite durch Videos erhöht. Dies signalisiert den Suchmaschinen, dass die Webseite relevant ist, was wiederum dazu führt, dass die Webseite im Suchranking nach oben rutscht.

  1. Mit Videos investieren Sie in die Zukunft

Vor allem Image-Videos bleiben im Vergleich zu Postings oder Artikeln länger im Gedächtnis. Gleichzeitig hat der potenzielle Gast durch ein Video eine konkrete Vorstellung davon, was ihn erwartet. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass Sie sich in diesen Videos von Ihrer besten Seite präsentieren. Am besten Sie verteilen die Videos auf diversen Plattformen (Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn, eigene Webseite). Besonders spannend ist auch, wenn aus einem Video mehrere Kurzvideos erstellt werden. Diese können dann auf den genannten Plattformen häppchenweise eingesetzt werden. Dies hat den Vorteil, dass sie Spannung erzeugen, Kurzvideos von den Usern bevorzugt werden und dass zeitlich versetzte Kontaktpunkte mit den Gästen geschaffen werden.

  1. Messen Sie Ihren Erfolg

Wie erfolgreich Ihr Video war, können Sie anhand von Kennzahlen ablesen. Je nach Kanal können Sie beispielsweise die Anzahl der Klicks und Kommentare analysieren, nachvollziehen, wie oft Ihr Video weitergeleitet wurde oder die Dauer, nach welcher ein Zuschauer abgesprungen ist, betrachten.
Diverse Studien haben zudem gezeigt, dass die Conversion-Rate, durch das Einbinden eines Videos auf einer Landingpage, erhöht werden kann. Dies liegt daran, dass Videos kurz und prägnant den Vorteil eines Produkts/einer Dienstleistung aufzeigen können.

Das beste zum Schluss: Hochwertige Videos müssen nicht von einem Videografen o.ä. erstellt werden. Alles was Sie brauchen ist ein Smartphone, eine Videobearbeitungsapp und etwas Kreativität. Zeigen Sie den Gästen die sonnigen Seiten Südtirols. Filmen Sie Sonnenaufgänge, zeigen Sie Ihr Team bei der Arbeit, senden Sie persönliche Grüße, nehmen Sie die User mit auf eine virtuelle Reise durch Ihr Hotel oder wecken Sie Bedürfnisse, indem Sie das Hotel Panorama zeigen. Sie sehen: es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Sie mit Videomarketing Ihre Zielgruppe erreichen können. Wählen Sie die für Sie passenden und freuen Sie sich auf zahlreiche neue Gäste.

Erfahren Sie hier, wie sie Videos sichtbar und auffindbar machen! >>

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich jederzeit gerne bei uns melden!

Kontaktiere uns jetzt!