Soll ich mein Geld in Google Ads, also in die bezahlten Treffer bei der Google Suche, oder doch lieber in SEO, also der Optimierung meiner Webseite, sodass Sie im Google Ranking weiter oben gelistet wird, investieren?

Betrachten wir zunächst die beiden Optimierungsmaßnahmen.

Vor- und Nachteile von Google Ads

Eine Google Ads Kampagne…

  • ist flexibel
  • man hat jederzeit seine Ausgaben im Blick
  • man erreicht einen sofortigen Anstieg der Besucherzahlen
  • die wichtigsten Kennzahlen werden in Statistiken aufbereitet

Eine Google Studie, welche sich mit den Bereichen Klickrate, Kaufbereitschaft und Markenbekanntheit befasst hatte, zeigt: Google Ads erzielen bessere Ergebnisse als nicht bezahlten Suchtreffer. Gleichzeitig geht jedoch klar hervor, dass eine Kombination aus Google Ads und SEO-Maßnahmen einen noch größeren Nutzen aufweist, als der alleinige Einsatz von Google Ads.

Der größte Nachteil von Google Ads sind natürlich die laufenden Kosten. Zudem: Will ich mehr Traffic auf meine Webseite lenken, muss ich mehr bezahlen. Wer hier die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung hat, ist klar im Vorteil. Weiters: Wird nicht mehr bezahlt oder endet die Google Ads Kampagne, dann versiegt auch der Webseitentraffic.

Vor- und Nachteile von Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Vorteile von SEO sind…

  • Laufende Weiterentwicklung der Website

Bei Onpage Maßnahmen werden laufend Verbesserungen an der Seite und ihren Inhalten vorgenommen.

  • Mehr Traffic

85% der Nutzer ignorieren Google Ads und klicken lieber auf die natürlichen Suchergebnisse.

  • Kostengünstig

SEO ist zwar nicht kostenlos, jedoch sind die Kosten im Vergleich zu Google Ads überschaubar und zeitlich begrenzt.

  • Nachhaltiger Erfolg

Durch SEO entwickelt sich die Webseite kontinuierlich weiter und ihr Unternehmen profitiert langfristig von den gesetzten Maßnahmen.

  • Sofortige Wirkung

Werden SEO-Maßnahmen umfangreich und gezielt ausgeführt, so führen diese Veränderungen, ähnlich wie Google Ads, zu einem sofortigen Anstieg der Webseitbesucher.

  • Messbarkeit

Der Anstieg der Webseitbesucher, nach durchgeführten SEO-Maßnahmen, ist dank umfangreichen Statistiken klar nachzuvollziehen.

Fazit

Es bleibt also die Frage vom Anfang. Soll ich in Google Ads oder in SEO investieren? Wir sagen: in beides, denn = wer sich für nur für eines der beiden entscheidet, schöpft nicht sein volles Potenzial im Onlinemarketing aus.

Durch eine Kombination der beiden Optimierungsmaßnahmen setzt man die Weichen für kurz- (Google Ads) und langfristigen (SEO) Erfolg und garantiert somit den optimalen Nutzen des Onlineauftrittes in Hinblick auf das Besucher- und Umsatzvolumen.

Sie möchten Ihre Webseite „SEO“-Optimieren, oder erfolgreiche Google Werbung schalten? Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns jetzt