Mithilfe von Google Ads können Sie verschiedene Onlineanzeigen erstellen, welche den Nutzern genau zu dem Zeitpunkt in der Customer Journey abholen, an welchem sie bereits Interesse an einem Produkt (oder einer Dienstleistung) gezeigt haben. Dementsprechend gering sind im Vergleich die Klickkosten und bei gleichzeitig höherer Zielerfüllungsrate. In der Hotellerie kostet Sie der Klick im Durchschnitt zwischen 0,10€-0,60€ bei einer Conversionrate (also der Anzahl der Anfragen geteilt durch die Anzahl der Websitebesucher) von 3-7%!

Kann ich Google Ads selbst erstellen?

Die relativ geringen Klickkosten bei gleichzeitig hoher Conversionrate haben Google Ads für Marketer zu einem der beliebtesten Marketingkanäle geformt. Deshalb finden sich im Internet auch zahlreiche Anleitungen, wie Sie Google Ads erstellen können. Werden Google Ads allerdings ohne Erfahrung und das nötige Know-how erstellt, kann Sie das ganz schnell teuer zustehen kommen. Als Beispiel: Für erfolgreiche Google Ads Kampagnen müssen die passenden Keywords, bei welchen Ihre Werbeanzeige ausgespielt werden soll, genau analysiert werden. Verwenden Sie nun ausschließlich Keywords, welche auch von Ihrer Konkurrenz verwendet werden und dementsprechend der Wettbewerb um die Anzeigeplätze hoch ist, bezahlen Sie auch einen hohen Klickpreis. Dieser kann dann statt der üblichen 0,10 – 0,60€ schnell über 2,00€ kosten. Dementsprechend ist Ihr Werbebudget bei zu vielen teuren Keywords und bei der falschen Aufsetzung von Kampagnen schnell aufgebraucht. 

Ebenso wichtig ist das Ausschließen von bestimmten Keywords, bei welchen Ihre Werbeanzeige nicht ausgespielt werden sollen. Als Beispiel: Ihr Hotel heißt Hotel Irmgard. Jetzt gibt es aber ein Hotel Irmgard in Bruneck, Bozen und eben Ihres in Meran. Durch das Ausschließen der Keywords Bruneck und Bozen, können Sie sicherstellen, dass Streuverluste minimiert werden und Sie kein Geld für User ausgeben, welche nicht nach Ihrem Hotel gesucht haben. 

Wie wähle ich die richtige SEA Agentur aus?

Am besten, Sie vergleichen hierfür verschiedene Agenturen, welche eine umfassende Rundum-Betreuung anbieten. Rundum-Betreuung meint in diesem Zusammenhang die Ermittlung der Relevanten Keywords, das Herausfiltern von möglichen Chancen-Keywords, eine Standort- und Konkurrenzanalyse, die Erstellung der Anzeigen, die kontinuierliche Optimierung und Anpassung an saisonale Gegebenheiten sowie eine laufende Kontrolle der Ergebnisse samt detailliertem Endreport. Zudem sollten Sie sich die Meinung von bereits bestehenden Kunden der Agentur einholen, Preise vergleichen und auf eine offene und vor allem transparente Kommunikation wert legen. 

Wer denkt, er kann den Bereich SEA-Marketing durch die Wahl einer SEA Agentur zur Gänze abgeben, irrt. Für den Erfolg der Kampagnen ist eine enge Zusammenarbeit und ein ständiger Austausch fundamental wichtig. Sie selbst kennen Ihr Hotel und das Buchungsverhalten Ihrer Gäste am besten. Nehmen wir an: Ihr Hotel ist in den nächsten zwei Monaten ausgebucht. Durch die enge Zusammenarbeit mit Ihrer Agentur kann diese das Budget dementsprechend umgeschichtet werden, sodass Sie Ihren Gästen keine Absagen verschicken müssen und Sie gleichzeitig kein Werbebudget verbrennen. 

Andererseits wissen Sie, dass der November immer ein recht buchungsschwacher Monat ist. Hier können Sie durch gezielte Google Ads im Oktober für mehr Anfragen und somit für mehr Buchungen sorgen. Buchungsstarke Monate können Sie zudem dafür verwenden, Ihre Marke zu stärken und eine entsprechende Brandingkampagnen aufzusetzen. Damit setzen Sie erste Kontaktpunkte bei potenziellen Gästen. Diese können Sie dann zu einem späteren Zeitpunkt erneut ansprechen, was wiederum die Buchungswahrscheinlichkeit steigert und die Kosten pro Buchung senkt.  

Wie Sie sehen, können Sie gerade über das eingesetzte Budget den Buchungsstrom Ihres Hotels lenken. Unsere Empfehlung: Sie sollten die Google Ads auch in Monaten, in welchen Sie gut ausgelastet sind, nie ganz pausieren. Sie müssen sich den Google Ads Algorithmus nämlich wie ein Auto im Winter vorstellen. Starten Sie morgens den Motor, braucht er erst eine Weile bis er auf Betriebstemperatur gekommen ist und seine volle Kraft einsetzen kann. Schalten Sie Ihre Google Ads für mehrere Wochen oder Monate ab, braucht der Algorithmus am Anfang auch seine Zeit, bis er wieder voll und ganz performen kann. Wir empfehlen deshalb, Kampagnen mit einem geringen Tagesbudget auch in buchungsstarken Monaten weiterlaufen zu lassen.

Sie sind unzufrieden mit Ihrer derzeitigen SEA Agentur, wollen sich eine zweite Meinung einholen oder Ihre ersten Schritte im Google Ads Marketing wagen? Dann kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch. Gemeinsam mit dem Internetexperten Stefan Plaschke analysieren Sie kostenlos Ihren Auftritt im Internet und werden auf Chancen und mögliche Handlungsfelder aufmerksam gemacht. Gemeinsam sorgen wir für Ihren Erfolg im Internet.

Jetzt unverbindlich anfragen!